REMBRANDT
VAN RIJN
LEBEN EINES ALTEN MEISTERS

Rembrandt Harmenszoon van Rijn (* 15. Juli 1606 in Leiden, † 4. Oktober 1669) gilt als einer der bedeutendsten und bekanntesten niederländischen Barockkünstler. Seine Arbeit fiel in die Zeit des Goldenen Zeitalters, als die Niederlande eine politische, wirtschaftliche und künstlerische Blütezeit erlebten. Rembrandt studierte bei Pieter Lastman, eröffnete 1625 sein erstes Atelier in Leiden und erregte bald Aufmerksamkeit. 1631 zog er nach Amsterdam, wo er sich zu einem berühmten Künstler entwickelte.

BERÜHMTES WERK

DIE NACHTWACHE

Viele von Rembrandts Werken zeichnen sich durch starke Hell-Dunkel-Kontraste aus, weshalb er als Meister der Lichtsetzung gilt.

DER ANATOMIEUNTERRICHT

DES DR. TULP

1280px-Rembrandt_-_The_Anatomy_Lesson_of

Rembrandt war ein absoluter Meister der malerischen Komposition, des Lichts und des realistischen Ausdrucks seiner Figuren.